ST. CHARLES HALL-STIFTUNG

PAUL UND GERTRUD FISCHBACHER LABHARDT

Von links nach rechts:

MARCEL SCHWERZMANN (Vizepräsident)

JOSEF SCHERER (Mitglied)

BERNHARD KOBLER (Präsident)

RUDOLF WYSS (Mitglied)

THOMAS ARNOLD (Quästor)

 

Durch eine grosszügige Schenkung von Gertrud Fischbacher-Labhardt, der letzten privaten Besitzerin des Anwesens, ging die Villa St. Charles Hall 1962 in das Eigentum der privaten Stiftung „St. Charles Hall-Stiftung Paul und Gertrud Fischbacher-Labhardt“ über.

Die Stiftung bezweckt, “die Liegenschaft mit ihrer Ausstattung zu erhalten und sie im Dienste der Öffentlichkeit zu gestalten”, unter anderem als Ort der Begegnung und für kulturelle und andere Anlässe. Zudem ist die Stiftung zuständig für den Unterhalt und Betrieb der Liegenschaft.

Die Wahl der Stiftungsräte erfolgt jeweils durch den Luzerner Regierungsrat, welcher mit einem Mitglied im Stiftungsrat vertreten ist.​

© 2019 St. Charles Hall

  • Facebook
  • Instagram